31.05.2017 Vereinsveranstaltung Königsbrück

Die Veranstaltung gliederte sich in drei Abschmitte:

1. Exkursion in das Naturschutzgebiet Königsbrücker Heide

Dieses Naturschutzgebiet war schon über verschiedene Generationen Truppenübungsplatz:

  • Im Kaiserreich seit dem 19. Jahrhundert war es das erste Mal als Truppenübungsplatz für das kaiserliche Heer eigerichtet worden. An verschiedenen Stellen sind noch die Reste früherer Siedlungen erkennbar, wenn man genauer hinschaut.
  • Im Dritten Reich übte hier die Wehrmacht Ihre Blitzkriegsstrategien.
  • Nach 1945 wurde das Gelände durch die Sowjetarmee besetzt. Jetzt fanden hier Übungen mit Fahrschulfahrzeugen statt. Davon zeugen noch die Reste von Bereitstellungsplätzen, Panzerstraßen und Aufmarschplätzen.
  • Weiterhin wurden Sie von verschiedenen Nutzern als Schießplatz genutzt.

Dadurch, dass die Flächen für zivile Personen gesperrt waren und stark durch Reste von scharfer Munution kontaminiert waren, bildete sich hier eine eigen Flora und Fauna heraus.

Durchgeführt wurde die Exkursion mit einem geländegängigen Bus auf den ehemaligen Manöverstraßen, der von der Verwaltung des Naturschutzgebietes für Besucherexkursionen betrieben wurde.

Der Höhepunkt war die Besteigung eines neu errichteten Aussichtsturmes von dem aus man einen Überblick über das gesamte Naturschutzgebiet hatte bis hin zur Stadt Königsbrück.

2. Besuch der Architekturmodellausstellung VIA REGIA

Die zweite Abschnitt war die Besichtigung der Architekturausstellung von Modellen wesentlicher Gebäude der VIA REGIA von Breslau bis Saarbrücken, die im Maßstab 1:25 gefertigt wurden.

Erstellt wurden die Modelle von einem Verein unter Mitarbeit von jeweils einem Mitarbeiter der mit Mehraufwandsentschädigung der Arbeitsagentur beschäftigt war.

Erklärt wurden im Rahmen einer Führung die Gebäude, deren lokale Bedeutung und die Entstehung der Modelle. Besichtigt werden konnten auch die Werkstatträume und Werkzeuge.

3. Gemütlicher Ausklang

Der Ausklang des ereignisreichen Tages erfolgte im Gasthaus "Zum Weißen Ross" in Königsbrück. Unter freiem Himmel im Garten des Gasthauses ließen wir uns das Abendbrot schmecken.

Texte: LH

Bilder: LH